Schulzentrum Silberburg
  • BFQ Kinderpflege

    Die Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen (BFQ) Fachbereich: Erziehung
    Schwerpunkt: Kinderpflege

    Ausbildungsziel
    Externen bzw. Schulfremden-Prüfung zur/zum staatlich anerkannten Kinderpflegerin/Kinderpfleger

    Diese Fachschule bietet Frauen und Männern die Möglichkeit neben Erwerbstätigkeit, der Versorgung der eigenen Familie oder nach Abschluss der Familienphase, sich beruflich neu zu orientieren und zu qualifizieren. Sie vermittelt in einer zweijährigen Teilzeitausbildung grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten im sozialpädagogischen und hauswirtschaftlich-pflegerischen Bereich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten, nach erfolgreicher Bewältigung der beiden Schuljahre, von der Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen, ein staatlich anerkanntes Abschlusszeugnis.

    Durch den Besuch dieser Berufsfachschule, sowie durch eigenverantwortliches, vertiefendes Selbststudium, hat man die Möglichkeit sich auf eine Schulfremdenprüfung vorzubereiten, die zum beruflichen Abschluss als staatlich anerkannte/r Kinderpflegerinnen/ Kinderpfleger führt.

    Diese Prüfung erfolgt an einer (fremden) staatlichen Berufsfachschule für Kinderpflege.
    Nach erfolgreichem Abschluss der Schulfremdenprüfung und dem sich anschließenden Berufsanerkennungsjahr, erhält man die staatliche Anerkennung als Kinderpflegerin / Kinderpfleger.

    Kinderpflegerinnen / Kinderpfleger sind nach abgeschlossener Berufsausbildung überwiegend in sozialpädagogischen Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, sowie auch im Pflegekinderwesen oder in Familien tätig.

    Ausbildungsinhalte

    • Deutsch
    • Gemeinschaftskunde
    • Berufliches Handeln theoretisch und methodisch fundieren
    • Förderung körperlicher Entwicklung und Gesunderhaltung
    • Anregung der Sinne und kreative Ausdrucksmöglichkeiten
    • Unterstützung der Sprachentwicklung
    • Unterstützung der kognitiven Entwicklung
    • Unterstützung der emotional-sozialen Entwicklung
  • Aufnahmevoraussetzung
    Abschlusszeugnis der Hauptschule oder des Berufseinstiegsjahres mit der Durchschnittsnote 3,0
    aus allen Fächern; wobei in Deutsch die Note 3 „befriedigend“ erreicht sein muss.
    Bei ausländischen Bildungsnachweisen sind ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens B 2 des europäischen Referenzrahmens) nachzuweisen.
    Nachweis einer mindestens sechsmonatigen, einschlägigen, praktischen Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Kindertageseinrichtung unter Anleitung einer sozialpädagogischen Fachkraft, mindestens eine Erzieherin.

    Mindestalter 20 Jahre

    Ausbildungsverlauf
    Die Ausbildung dauert zwei Jahre und umfasst wöchentlich 10 Schulstunden, jeweils am Montag- und Mittwochnachmittag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
    Beginn: jeweils Schuljahresbeginn

    Kosten
    Einschreibegebühr 60,00 Euro
    Kosten für Unterrichtsmaterial ca. 150,00 Euro


    Weitere Informationen erhalten Sie von:

    Frau Werner,
    Telefon 0711- 22755- 0

    e-mail: werner(at)Schulzentrum-Silberburg.de



    Bewerbungen

    richten Sie bitte schriftlich an das Schulzentrum Silberburg, Silberburgstr. 23, 70176 Stuttgart:

    • Anschreiben
    • Tabellarischer Lebenslauf über den bisherigen Bildungsweg und die ausgeübten Tätigkeiten
    • Nachweis des Hauptschulabschlusses / des Berufseinstiegsjahres oder gleichwertiger Bildungsabschluss
    • Nachweis über eine mindestens sechsmonatige praktische Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Kindertageseinrichtung unter Anleitung einer sozialpädagogischen Fachkraft
    • 3 Lichtbilder
    • Rückporto


    Hinweis: Ausländische Dokumente müssen in die deutsche Sprache übersetzt, alle Zeugniskopien müssen beglaubigt sein.